Cannabisöl mit Ethanol herstellen

Bitte hilf uns, diese wichtigen Infos zu verbreiten und teile diese Seite:

Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Cannabisöl mit Ethanol herstellen. Dabei handelt es sich um eine etwas aufwendige Methode, bei der eine drei minütige Schnellwaschung vorgenommenen wird. Um das Harz aus den Pflanzen-und Blütenteilen zu extrahieren, verwenden Sie Quick Wash Ethanol, der das optimale Lösungsmittel ist.

Die eigentliche Extraktion dauert wesentlich kürzer als andere Verfahren, doch erhalten Sie ein Endprodukt, das am Ende rein und klar ist, also ein Cannabisöl, das höchste Qualitätsansprüche erfüllt.

Achtung:

Bei dieser Methode sind einige Vorsichtsmaßnahmen notwendig, denn die Alkoholdämpfe sind leicht entzündlich. Rauchen Sie während des Vorgangs nicht und führen Sie die Extraktion ausschließlich in gut belüfteten Räumen durch. Optimal ist eine Extraktion im Freien.

Gute Ausbeute durch zwei Extraktionen

Mit dem gleichen Material können Sie zwei Extraktionen durchführen. Mit der ersten Waschung erhalten Sie einen sehr kopfmäßiges, mit der zweiten ein eher sedatives Produkt.

Das wird benötigt, um Cannabisöl mit Ethanol herzustellen:

  • hochwertige, harzige, trockene und schimmelfreie Buds
  • Ethanol 98 Prozent und lebensmittelrein
  • Laborfilter oder Kaffeefilter
  • feuerfestes Flüssigkeitsthermometer
  • Metallsieb
  • Slickpad oder BHO-Silikonwanne

Wichtige Vorbereitung zur Herstellung von Cannabisöl

Es erleichtert die Extraktion erheblich, wenn Sie möglichst trockenes Cannabis verwenden. Legen Sie die Buds auf ein Backblech und erwärmen Sie diese bei ca. 90 °C im Backofen, bis sie hart und bröselig sind. Der gesamte Vorgang dauert ca. 15 min.

Achten Sie aber darauf, dass sich das Material nicht entzündet. Anschließend zerkleinern Sie die Buds. Sie sollten aber nur grob zerkleinert werden, sodass kein feiner Staub dabei entsteht, der später, beim Filtern, das Öl verunreinigen könnte.

Nun geben Sie das noch warme Gras in den Gefrierschrank, damit ihm die restliche Feuchtigkeit entzogen wird. Auch das Ethanol wird in den Gefrierschrank gegeben, bis sowohl Buds als auch Ethanol eine Temperatur von ca. -18 °C erreicht haben.

CBD Öl Tropfen kaufen

Die Extraktion beginnt

Sie beginnen jetzt, Cannabisöl mit Ethanol herzustellen, indem Sie das Gras in ein Gefäß geben und es mit so viel Ethanol aufgießen, dass der Alkohol ca. 3-4 Zentimeter über dem Pflanzenmaterial steht. Hören Sieht das Ganze gut durch und stellen Sie die Mischung abermals für ca. 30 Min in den Gefrierschrank.

Anschließend entnehmen Sie die Mischung, rühren diese ca. 3 Minuten lang mehrmals durch, gießen sie durch ein Metallsieb und Filtern somit die Pflanzenteile heraus. Anschließend wird die Ethanollösung ein zweites Mal gefiltert.

Dazu verwenden Sie einen sehr feinen Filter. Beispielsweise einen Kaffeefilter oder Laborfilter. Anschließend stellen Sie das Pflanzenmaterial zum Trockenen beiseite, damit Sie es für die zweite Extraktion verwenden können. Bei dieser gehen Sie genauso vor, wie bei der ersten Extraktion.

Ethanol verdampfen lassen

Geben Sie die gefürchtete Flüssigkeit in einen kleinen Topf, die in Sie in einen größeren Topf stellen. Anschließend stellen Sie die Töpfe bei 120 °C in ein Wasserbad. Dabei ist es wichtig, dass der kleine Topf den Boden des großen Topfes nicht berührt.

Wichtig ist, dass Sie die Temperatur ständig im Auge behalten. Benutzen Sie hierfür am besten ein Laborthermometer. Nun warten Sie ab, bis das Ethanol verdampft ist, was Sie daran feststellen, dass das Öl keine größeren Blasen mehr wirft.

Anschließend filtern Sie das Cannabisöl erneut und geben dieses wieder zurück in das Wasserbad. Erhitzen Sie das Öl auf exakt 100 °C und warten Sie so lange ab, bis kaum mehr CO2-Blasen an den Ecken des Gefäßes auftreten.

Alternativ zum Wasserbad können Sie auch einen Reiskocher verwenden. Sie sehen Sie selbst, dass es nicht sonderlich schwer ist, um Cannabisöl mit Ethanol herstellen zu können. Das Wichtigste ist, dass Sie sich exakt an die Temperaturvorgaben halten, weil es sonst nicht richtig funktioniert.

Lassen Sie das Cannabisöl trocknen und ausdampfen

Geben Sie jetzt das Cannabisöl auf ein Slickpad oder eine BHO-Silikonwanne und lassen Sie es noch einige Stunden weiter ausdampfen und trockenen, sodass es noch härter und zäher wird. Anschließend geben Sie es in ein geeignetes Gefäß zur Aufbewahrung.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Über Giacomo Hermosa 80 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.