So kann Cannabisöl gegen Rückenschmerzen helfen

Bitte hilf uns, diese wichtigen Infos zu verbreiten und teile diese Seite:

Man kann es durchaus als Volkskrankheit in Anführungszeichen bezeichnen, die Rede ist von Rückenschmerzen. Ob langes Sitzen im Büro oder schwere körperliche Arbeit auf einer Baustelle oder in der Produktion, können Auslöser für Rückenschmerzen.

Je nach Belastung und Ort der Rückenschmerzen, können diese unterschiedlich stark ausfallen. Hilfreich gegen die Schmerzen kann dann Cannabisöl sein, wie wir nachfolgend aufzeigen.

Rückenschmerzen können vielfältig sein

Rückenschmerzen hat jeder mal und die Ursachen können vielfältig sein. Je nachdem wie stark die Schmerzen sind, kann es natürlich einen Menschen in seinen Bewegungsabläufen, in seiner Mobilität einschränken.

Denn wenn jede Bewegung schmerzt, reduziert man diese natürlich. Doch Rückenschmerzen sind nicht gleich Rückenschmerzen, hier muss man unterscheiden. Unterscheiden zwischen mal kurzzeitigen Schmerzen und einem Syndrom.

So gibt es hier das HWS-, BWS- oder das LWS-Syndrom. Diese Abkürzungen wie LWS steht zum Beispiel für ein Lendenwirbelsyndrom und HWS steht für Halswirbelsyndrom. Von einem Syndrom ist immer dann die Rede, wenn sich die Rückenschmerzen verfestigt haben, wenn sie chronisch geworden sind.

Das ist der Fall, wenn sie länger als sechs Wochen anhalten. Ursache für ein solches Syndrom können die Nerven, die Bandscheiben oder einzelne Wirbel im Körper sein. Zur Behandlung wird dann oft auf Wärme und eine Physiotherapie gesetzt.

Je nachdem wie stark die Schmerzen sind, kommen noch Schmerzmittel zum Einsatz. Doch dazu gibt es mit Cannabisöl gegen Rückenschmerzen auch eine Alternative.

cbd kaufen

So kann Cannabisöl gegen Rückenschmerzen helfen

Gerade bei der Behandlung von Rückenschmerzen, insbesondere wenn diese chronisch sind, kann der Konsum von Cannabisölen unterstützend wirken. Zudem kann es die Einnahme von Schmerzmittel verhindern. Cannabisöle haben durch ihre pflanzlichen Bestandteile eine vielfältige Wirkung auf den menschlichen Körper.

So sorgt Cannabisöl gegen Rückenschmerzen zum Beispiel durch den Konsum für eine Entspannung vom Körper, hier insbesondere von der Muskulatur.

Zudem hat es eine entzündungshemmende, aber auch eine schmerzstillende Wirkung. Der große Vorteil im Vergleich zu Medikamenten wie Schmerzmittel, ist hierbei die Zusammensetzung der Pflanze.

So kann es nämlich, anders als bei Schmerzmittel, durch den Konsum von dem Öl zu keinen schweren Nebenwirkungen kommen. Auch zeichnet sich das Öl durch eine hohe Verträglichkeit aus. Damit man eine gute Wirkung mit Cannabisölen erzielt, muss die Dosierung stimmen und man muss das Cannabisöl auch dauerhaft einnehmen. Die Dosierung kann man nicht pauschal mit Löffel-Angaben benennen.

Am besten ist es immer, wenn man mit einer niedrigen Dosierung ansteigt und diese langsam erhöht, bis man die Wirkung hat, die man benötigt. Durch den Konsum von Cannabisöl kann es zu keinem Rausch oder zu einer Abhängigkeit kommen.

Die Wirkungsweise vom Öl in der Übersicht:

  • Sorgt für Entspannung
  • Wirkt Entzündungshemmend
  • Wirkt Schmerzstillend
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Über Giacomo Hermosa 28 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.