Wie wird Cannabisöl hergestellt?

Bitte hilf uns, diese wichtigen Infos zu verbreiten und teile diese Seite:

Die Cannabispflanze wird mittlerweile für verschiedene Zwecke angebaut.

  • für Ihre Fasern
  • ihr Harz
  • für ihr Öl

Cannabisöl hat einige positive Eigenschaften für den menschlichen Körper. Dabei kommt es bei der Einnahme zu keinem Schaden des Immunsystems. Kein Wunder also, dass sich das Öl immer mehr an Beliebtheit erfreuen kann. Sie können es bereits jetzt schon in Deutschland und im Rest von Europa als Heilmittel legal käuflich erwerben.

Das Öl ist ein verarbeitetes Produkt der weiblichen Hanfpflanze.
Eine Cannabispflanze enthält sogenannte Cannabionide (THC). Aus diesen entsteht dann das besagte Cannabisöl, welches ein reines Naturprodukt ist.

Doch wie stellt man Cannabisöl her?

Tatsächlich denken die Meisten beim Namen „Cannabisöl“ sofort an die berauschende und euphorisierende Wirkung von Cannabis. Hingegen enthält das Öl, wenn es ein qualitativ hochwertiges Produkt ist, kaum THC. Dieses erzeugt die Wirkung des Cannabis.
Aufgrund der geringen Menge an THC ist das Cannabisöl in vielen Ländern bereits legal.

cbd kaufen

Wie stellt man Cannabisöl her – Die tatsächliche Produktion

Bei der Frage: “ Wie stellt man Cannabisöl her?“ ist es wichtig zwei Substanzen genau zu unterscheiden. Diese beiden Substanzen sind THC und CBD.

Das Öl entsteht durch einen sogenannten Verdunstungsprozess. Dabei entsteht eine Konsistenz, welche vergleichbar mit derer von anderen herkömmlichen Pflanzenölen ist.
Dabei wird das Cannabis zum sieden gebracht, wodurch es allerdings nicht verdampft.

Anschließend wird das THC oder das CBD – das kommt nun auf die Wünsche des Herstellers an – aus der Cannabispflanze extrahiert

Ist man gewollt, reines CBD-Öl herzustellen, dann wird nur das CBD extrahiert. Dabei spielt Genauigkeit eine große Rolle, da es bei eines zu hohen THC-Anteils tatsächlichen zu rechtlichen Konsequenzen kommen kann. Dies betrifft dann zum Beispiel einen Autofahrer.

Im Normalfall wird das CBD-Öl anschließend mit gesundem Pflanzenöl oder stattdessen mit Alkohol verdünnt. Eine Verdünnung mit Alkohol ist weiter verbreitet.

Im nächsten Schritt wird das entsprechende Öl abgefüllt um eine genaue Dosierung bei Einnahme der Tropfen dosieren zu können. Dies erfolgt im Normalfall in einer Glasflasche.

Eine Aufnahme des Öls in Form einer Kapsel ist ebenfalls möglich. Gerade für Diejenigen, die den Geruch oder den Geschmack des Öls nicht mögen.

Ebenso besteht die Möglichkeit das Öl in Form von Kaugummi oder Kristallen aufzunehmen.
Tatsächlich entscheiden sich aber die Meisten für eine orale Aufnahme, da dies die optimalste Möglichkeit zur Einnahme ist.

Vielleicht ist Ihnen das Cannabisöl noch fremd, doch tatsächlich wurde das Öl bereits 1940 durch einen amerikanischen Chemiker entdeckt bzw. produziert, indem er die Cannabispflanze extrahierte und das Cannabinoid CBD entdeckte.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Über Giacomo Hermosa 80 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.