Kann Cannabisöl gegen ein Krebsleiden helfen?

Lesedauer 2 Minuten

Cannabis als medizinische Allzweckwaffe steht schon lange im Fokus der Politik. Wo Wissenschaftler und Ärzte sicher sind, dass die rauschbringende Pflanze für Menschen mit einer Krebserkrankung oder anderen Leiden Abhilfe schaffen kann, möchten viele Politiker die Wirkweise der Pflanze dennoch nicht frei zugänglich machen.

Auch wenn sich in den vergangenen Jahren etwas in Sachen Medizinisches Cannabis getan hat, Der Weg zum Linderung bringenden Cannabisprodukt ist für den Patienten oft ein langer Prozess, der durch das deutsche Rechtssystem deutlich erschwert wird.

Anders sieht es mit Cannabisöl aus, dass kein THC enthält. Dabei wird dem auch als Cannabidiolöl bekannten Produkt ebenso eine erstaunliche Wirkung auf die Gesundheit des Menschen nachgesagt.
Aber wie kann Cannabisöl ohne THC gegen Krebs helfen und wie wendet man das Produkt an?

Was genau ist Cannabisöl?

Um dieses einzigartige Naturprodukt zu gewinnen, wird aus der weiblichen Hanfpflanze Cannabidiol extrahiert. Das Cannabidiol, kurz CBD, enthält kein THC und wirkt deshalb nicht psychoaktiv. Zwar wird das Öl der Hanfpflanze immer wieder mit der berauschenden Substanz verglichen, jedoch wirkt die geringe Menge, die sich noch im Cannabidiol befinden kann nicht berauschend.

Im Gegensatz zu THC Haltigen Produkten ist Cannabisöl also nicht illegal und kann frei erworben werden.
Das Extrakt der weiblichen Hanfpflanze wird dann nach dem Schöpfen mit hochwertigen Öl angereichert, sodass ein gesundheitsförderndes Naturprodukt daraus entsteht.

Cannabidiolöl enthält zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe, die unterschiedliche Reaktionen im Körper hervorrufen können. Deshalb kann die Anwendung des CBD Öls Patienten mit verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden eine Linderung verschaffen.

CBD Öl Tropfen kaufenWie kann CBD Öl bei Krebs helfen?

  • Durch hochwertige Inhaltsstoffe wird das Immunsystem gestärkt
  • Entzündungen werden gehemmt
  • Schmerzen werden gemindert
  • CBD hilft, Angstzustände zu lösen
  • es wirkt beruhigend

Welche Inhaltsstoffe sind in diesem Öl enthalten?

Unter anderem finden sich diese Inhaltsstoffe im hochwertigen CBD Öl, sodass Cannabisöl ohne THC gegen Krebs helfen kann.

Cannabidiol

Der Hauptbestandteil des Cannabisöls enthält Substanzen, die sich schmerzlindernd auf den Anwender auswirken können. Wenn dieser Inhaltsstoff im Gehirn des Patienten an die Nervenzellen andockt, kann eine Weitergabe der Schmerzrezeptoren verhindert werden. Selbst Erkrankte mit chronischen Leiden können diese Linderung erfahren.

Ebenso wirkt sich Cannabidiol auf den Patienten Angstlösend aus. Besonders bei einer schweren Krebserkrankung kann die Anwendung von CBD Öl den Patienten auf seinem Weg durch die lange Therapie helfen, Ängste und Sorgen zu verringern.

CBD ist entzündungshemmend. Bei einer Krebstherapie bleiben Nebenwirkungen Aufgrund der schweren chemischen Belastung bei einer Chemotherapie nicht aus. Nicht wenige Patienten mit Krebs müssen Nebenwirkungen wie zum Beispiel schlechte Wundheilung oder Entzündungen in Kauf nehmen.

Die Einnahme von CBD Öl kann dann helfen, Linderung zu schaffen, denn der wirksame Inhaltsstoff Cannabidiol hat eine entzündungshemmende Eigenschaft. Vorteil dieser Eigenschaft ist auch, dass das hochwertige Öl äußerlich und auch innerlich bei einer Entzündung angewendet werden kann und seine besondere Wirkweise schnell entfaltet.

Omega 3 Fettsäuren

Cannabidiolöl enthält neben vielen weiteren gesunden Mineralien und wichtigen Spurenelementen auch die besonders wirkungsvollen Omega 3 Fettsäuren, die das Cannabisöl ohne THC gegen Krebs so wirkungsvoll machen. Omega Drei Fettsäuren sind für die menschliche Gesundheit ein essentieller Bestandteil.

Sie fördern nicht nur den Aufbau von neuen Zellen und können so defekte, erkrankte Zeller schneller aus dem Körper schleusen, sie helfen auch, biochemische Prozesse in Gang zu bringen.

Cannabisöl ohne THC gegen Krebs ist also eine wertvolle Ergänzung zur normalen Schulmedizin, die viele positive Effekte auf das Wohlbefinden hat.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]
Über Giacomo Hermosa 293 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.