Wie kann ich Cannabisöl ohne Alkohol herstellen?

Lesedauer 2 Minuten

Wie kann ich Cannabisöl ohne Alkohol herstellen?

In den meisten Fällen ist in einem Cannabisöl Alkohol enthalten, da es als Lösungsmittel verwendet wird. Viele Nutzer bevorzugen Tinkturen in denen kein Alkohol enthalten ist. Im vorliegenden Text erfahren Sie, wie Sie Cannabisöl ohne Alkohol herstellen können.

Alternative Tinkturen – Cannabisöl ohne Alkohol herstellen

Es existieren unterschiedliche Gründe, warum Nutzer ein Cannabisöl ohne Alkohol herstellen wollen. Zum einen sind die Anschaffungskosten von Alkohol hoch und zum anderen will nicht jeder Mensch Alkohol zu sich nehmen.

Um dieses Problem zu entgehen, ist Glycerin ein geeignetes Lösungsmittel. Hierbei handelt es sich um eine Zutat aus aus dem Lebensmittelbereich, welche ohne Bedenken eingenommen werden kann.

Die Herstellung von Glyzerin kann aus pflanzlichen oder tierischen Substanzen erfolgen.

Dieses Mittel kann in den Apotheken erworben werden. Dort wird es als Süßungsmittel an den Endverbraucher verkauft. Durch den süßlichen Geschmack erhält das Cannabisöl einen süßlichen Geschmack.

Die Wirksamkeit von dem Cannabisöl mit Glycerin ist geringer als bei Alkohol. Aus diesem Grund muss der Nutzer eine höhere Menge von der Tinktur mit Glyzerin einnehmen, um die gleiche Wirkung zu erreichen.

Heiße und kalte Zubereitung

Es existieren zwei Möglichkeiten um Cannabisöl mit Glyzerin herzustellen. Zum einen kann eine solche Tinktur mit oder ohne Hitze hergestellt werden. Die Vorgehensweise mit Hitze ist aufgrund der Beschleunigung des Prozesses vorteilhaft.

Durch die Hitze verringern sich die Terpene wodurch die Intensivität des Geschmackes geringer wird. Für Menschen die nur wenig Zeit aufweisen und die Tinktur in einen kurzen Zeitrahmen benötigen, eignet sich die Vorgehensweise mit der Hitze. Mit der zweiten Prozedur erhalten Sie jedoch das optimalste Ergebnis.

Die Herstellung

Der erste Schritt der Herstellung ist, das Cannabis in den Ofen für etwa eine halbe Stunde zu geben. Dies ist damit zu begründen, dass für die orale Einnahme des Öls die Cannabinoide decarboxyliert sein sollten.

Für die Herstellung benötigst die folgenden Zutaten und Utensilien:

  • Knospen von Cannabis (im Idealfall trocken)
  • Glyzerin (aus der Apotheke als Süßungsmittel erhältlich)
  • Gläser oder ein Schongarer
  • Mixer
  • Sieb

CBD Öl Tropfen kaufenHerstellung mit Hitze

Zu aller erst wird der Schongarer auf den Herd auf niedriger Temperatur gestellt. Die Temperatur sollte nicht 80 Grad übersteigen. Trotz einer solchen niedrigen Temperatur besteht jedoch die Gefahr, dass die Mischung verbrennt.

Der kalte Zubereitungsprozess bringt keine solcher Gefahren mit sich. Das Cannabis kann mit einem Mixer zerkleinert werden und wird danach zusammen mit Glyzerin in ein Glas gegeben. Sie benötigen soviel Glyzerin, dass das komplette Cannabis abgedeckt ist.

Nach diesen Schritt wird das Glas in den Schongarer gestellt. Die Ziehzeit sollte zwischen sechs und vierundzwanzig Stunden betragen. Nach der Ziehzeit folgt Abkühlung. Hiernach wird das ganze mit einem feinen Sieb gefiltert.

Bei der kalten Zubereitung wird ebenfalls die Knospen zermahlt. Nun füllen Sie das Gras und das Glyzerin in ein Glas und schließen das Glas anschließend.

Im besten Fall wird ein sonniger Platz für das Glas gesucht, wo es zwischen drei und fünf Wochen ziehen soll. Nach dieser Zeit kann die Mischung gefiltert werden.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]
Über Giacomo Hermosa 81 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.