Wissenswertes: Cannabisöl gegen Schmerzen Dosierung?

Bitte hilf uns, diese wichtigen Infos zu verbreiten und teile diese Seite:

Wissenswertes: Cannabisöl gegen Schmerzen Dosierung?

Leidet man aufgrund einer Erkrankung oder wegen einem Unfall unter Schmerzen, so kann man hier Cannabisöl verwenden. Das Öl hat nicht nur eine entspannende, sondern auch eine entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung. Doch gerade hinsichtlich der Einnahme, stellt sich für die Betroffenen oft die Frage nach der richtigen Dosierung. Nachfolgend zeigen wir auf, was man dazu wissen muss.

Das muss man wissen

Bevor wir auf das Thema Cannabisöl gegen Schmerzen und Dosierung eingehen, braucht man ein bisschen Hintergrundwissen. Sonst versteht man nämlich unter Umständen die nachfolgenden Hinweise zur Dosierung nicht richtig. Grundsätzlich gibt es Cannabisöle mit THC und ohne, der THC Gehalt ist auf maximal 0.2 Prozent begrenzt.

Cannabisöle bestehen aus rein pflanzlichen Bestandteilen und keiner Chemie. Dadurch hat man nicht nur eine gute Verträglichkeit in der Regel, sondern es gibt auch keine nennenswerte Nebenwirkungen. Auch kann es zu keiner Zeit durch den Konsum zu einer Rauschwirkung kommen.

cbd kaufen

Die richtige Dosierung mit Cannabisöl finden

Mit diesem Hintergrundwissen nähern wir uns jetzt der Frage nach der richtigen Dosierung. Grundsätzlich kann man diese nicht pauschal beantworten. Hier spielen nämlich verschiedene Faktoren eine Rolle, wie zum Beispiel:

  • Wie ausgeprägt sind die Schmerzen?
  • Reaktion mit dem Stoffwechsel
  • Körpergewicht
  • Empfindlichkeit
  • eventuelle Medikamente

Aufgrund dieser Faktoren kann nämlich die Dosierung von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich ausfallen. So können wenige Tropfen am Tag schon ausreichen, bei anderen Menschen kann es schon deutlich mehr sein. Auch kann sich die Dosierung mit der Zeit durchaus auch verändern, sodass man mehr benötigt, als ursprünglich.

Das kann den Hintergrund haben, dass sich der Körper auf die Bestandteile und Wirkweise vom Öl gewöhnt. Um daher bei Cannabisöl gegen Schmerzen die Dosierung zu finden, sollte man langsam beginnen und je nach Wirkung, diese entsprechend steigern, bis man letztlich das gewünschte Ergebnis hat. Die langsame Steigerung ist zu empfehlen, damit man hinsichtlich der Dosierung nicht zu hoch einsteigt.

Denn steigt man direkt sehr hoch ein, ohne zu wissen ob man es braucht, gewöhnt sich natürlich der Körper daran. Gerade wenn dann später weitere Steigerungen notwendig sind, kann dieses nicht unproblematisch sein. Gedanken hinsichtlich einer Überdosierung oder Nebenwirkungen braucht man sich nicht zu machen, wie bereits schon erwähnt.

In einem Punkt sollte man im Zusammenhang mit Cannabisöl und der Dosierung aber aufpassen. Nimmt man zum Beispiel Medikamente noch zusätzlich ein, so sollte man hinsichtlich der Cannabisöl gegen Schmerzen Dosierung wissen, dass es durchaus zu Wechselwirkungen kommen kann. So kann es hier zu einem Nachlassen der Wirkung bei den Medikamenten kommen. Hier sollte man im Zweifelsfall Rücksprache mit seinem Arzt halten.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Über Giacomo Hermosa 45 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.