Wie nehme ich Cannabisöl ein?

Sie haben sicher schon einmal Cannabisöl gehört. Seit geraumer Zeit liest man in den Medien und in den sozialen Netzwerken von dem positiven Nutzen, den die Hanfpflanze auf den Körper und die Seele des Menschen haben soll.

Sowohl in der Medizin, als auch im Bereich Beauty und Kosmetik ist Cannabis gerade in aller Munde. Ein Trend, der gerade nicht mehr wegzudenken ist und insbesondere durch seine Natürlichkeit und Nachhaltigkeit vielen anderen sogenannten Superfoods die Show stiehlt.

In welcher Form ist das Öl im Handel erhältlich?

Wenn Sie Interesse an der Einnahme von Cannabis haben und sich schon immer die Frage stellten: Wie nehme ich Cannabisöl ein, dann sind Sie hier genau richtig.

Cannabisöl, welches ohne die berauschende Wirkung des THCs hergestellt wird und für verschiedene Zwecke der Schmerzlinderung, der Entspannung, des Wohlbefindens oder auch für kosmetische Belange eingesetzt wird, sind in unterschiedlichen Formen erhältlich.

So zum Bespiel können Sie Cannabisöl als:

  • Öl
  • Kapseln
  • Tabletten
  • Liquid für E-Zigaretten etc.

in jeweils individueller Form, oral, rektal, vaginal, als Hautöl oder zum Verdampfen einnehmen.

CBD Öl Tropfen kaufen

Dosierung

Je nach Anwendungsgebiet oder individueller bzw. medizinischer Indikation unterschiedet sich die Dosierung. In Bezug auf Krebserkrankungen, Epilepsie, Multipler Sklerose oder psychischen Erkrankungen wie Schizophrenien sind die Dosierungen und Darreichungsformen in ihrem eigenen Interesse mit ihrem behandelnden Arzt abzusprechen.

Nebenwirkungen bei einer möglichen Überdosierung sind zwar nicht bekannt, aber Wechselwirkungen, die gegebenenfalls mit der Medikation, die Sie einnehmen, auftreten können, sollten Sie im Vorfeld mit Ihrem Arzt besprechen.

Wie nehme ich Cannabisöl ein?

Alle anderen, die die Vorzügen und positiven Wirkungen der Hanfpflanze in Form des Öls kennen lernen möchten, sollten Cannabisöl in der Form genießen, die Sie für die Beste und individuelle Passendste halten. Da gehen die Vorlieben sicher weit auseinander und ist am Ende immer eine Frage des subjektiven Empfindens und des eigenen Geschmacks.

Das Öl ist in unterschiedlicher Dosierung zu erwerben, d. h. der Gehalt des Wirkstoffes ist je nach eigenem Wunsch in verschiedenen Höhen zu kaufen. So ist das Öl mit 5%, 10%, 20% und anderen Größen im Handel käuflich zu erwerben.

Die Frage, wie nehme ich Cannabisöl ein, ist pauschal nicht zu beantworten, weil die Vorlieben und Bedarfe der Menschen eben sehr unterschiedlich sind.

Zu Beginn ist es aber sicher empfehlenswert, wenn Sie mit einem Tropfen beginnen, den Sie, egal zu welcher Tageszeit, einnehmen.

Sollten Sie dies gut vertragen und eine angenehme Wirkung erzielen, dann können Sie die Einnahme je nach persönlichen Vorlieben und Indikationen erhöhen. Entweder den prozentualen Anteil des Cannabis oder die Anzahl der Tropfen.

In der Regel geben Sie einen Tropfen, entweder einmal oder mehrmals am Tag, mit einer Pipette unter Ihre Zunge und lassen diesen dort ein wenig gehen, bevor Sie in hinunter schlucken, denn über die Mundschleimhaut wird das Mittel sehr gut aufgenommen, so dass es seine Wirkung sehr effektiv entfalten kann.

Sie können Cannabisöl aber auch Ihrem Salatdressing beimengen. Die Möglichkeiten in Tabletten oder Zäpfchenform sind letzlich selbstredend und werden oral, vaginal oder eben rektal in den Körper eingeführt.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Über Giacomo Hermosa 81 Artikel
Giacomo Hermosa ist 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und verheiratet. Vor elf Jahren hat er die Magister der Biologie und Anglistik erfolgreich absolviert. Hier hat er sich interdisziplinär mit den Themen Bioverfügbarkeit und Medizinalhanf beschäftigt. In seiner Freizeit schreibt er v.a. in den Bereichen Fitness, Ernährung und – familiär bedingt – über einige besondere Autoimmunerkrankungen. Seine Veröffentlichungen findet man u.a. auf seiner Website und bei der taz.